Braunschweig startet in die KO-Phase


Die heiße Phase in der Winterliga Braunschweig startet nun.

Die Zuschauer und Fans dürfen sich auf reinsten Budenzauber freuen, denn die Topteams und Favoriten sind zahlreich in den Viertelfinalspielen vertreten. So hat sich der Titelverteidiger 2. FC Koppenaggen zwar nur knapp qualifiziert, aber dennoch muss man mit diesem Team immer rechnen. Aber auch die beiden Finalisten der Sommerliga ZSKA Suffia und Relentless Pursuit haben die Gruppenphase überstanden. Dabei trifft Relentless Pursuit allerdings auf Die Kickers, das stärkste Team der Gruppenphase. Dieses Spiel lässt die Vorfreude steigen, aber alle weiteren Begegnungen werden die gleiche Qualität und Spannung auf den Soccer-Court bringen.



UNILEAGUE eFootball kommt zu euch!

Die FIFA-Online-Qualifier laufen auf Hochtouren und jetzt habt ihr die Chance, die UNILEAGUE eFootball zu euch in die Stadt zu holen. Mit der Gaming Station werden Turniere in eurer Stadt umgesetzt. Meldet euch mit euren Ideen zu Locations und coolen Umsetzungen der Turniere an und mit etwas Glück findet eins der Turniere direkt vor eurer Tür statt. Unter folgendem Link findet ihr weitere Information und könnt euch dort außerdem direkt anmelden! https://www.unileague.de/efootball/2019/12/01/unileague-efootball-kommt-zu-euch/

REMINDER! Heute findet bereits das nächste Online-Qualifier statt und wieder gibt es die Chance sich für das große Finale auf der ISPO zu qualifizieren. Und nicht nur das! Der Preispool beträgt 1.500€! Also noch schnell sein und anmelden!

Einfach hier klicken: https://www.unileague.de/efootball/anmeldung/

Letzter Spieltag der Gruppenphase in Braunschweig

Mehr Spannung kann ein letzter Spieltag nicht bieten! In allen vier Gruppen wird noch um die KO-Phasen Plätze gekämpft. Dazu müssen alle aktuellen Gruppenersten punkten, um sich den Gruppensieg endgültig sichern zu können. Die meiste Spannung wird dabei die Gruppe C bieten, da dort noch die ersten 4 Plätze sich für die KO-Phase qualifizieren können. Es stehen somit definitiv packende Spiele an.  

Gruppenphase in Bochum beendet!

Nach 5 spannenden und ereignisreichen Spieltagen stehen die Mannschaften für die KO-Phase fest. Aus beiden Gruppen haben sich jeweils die ersten vier Plätze für das Viertelfinale der Winterliga qualifiziert. In der Gruppe A konnte sich AS Sozial klar und deutlich mit 5 Siegen aus Spielen durchsetzen. Den Kampf um Platz 2 konnten schließlich die EvH Kickers gegen Tagir’s Tigers gewinnen. Platz 4 sicherte sich dazu Integra-24 FC.
In Gruppe B gab es ebenfalls einen klaren Gruppenersten. Die Spiel-und FreizeitFreunde(Foto) konnten sich mit 5 Siegen den 1. Platz sichern. Dahinter ging es eng zu. Am Ende konnte der 1. FC Türlich sich den 2. Platz vor Energie Kopfnuss und VNM sichern.

Nun steht die spannende KO-Phase an und man kann gespannt sein, ob die beiden klaren Gruppenersten am Ende ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

Finaler Gruppenspieltag in Göttingen steht an!

Kommenden Mittwoch steht in der Uni-Liga der letzte Gruppenspieltag an, bevor es darauf in die KO-Phase geht. In vielen Gruppen ist noch nicht alles entschieden und einige wegweisende Spiele stehen auf dem Programm. Spannung pur ist somit vorprogrammiert. Selbst in den Gruppen, in denen die beiden Mannschaften für die KO-Phase bereits feststehen, geht es dort durch direkte Duelle noch um die Frage: Wer wird erster und sichert sich damit eine gute Ausgangslage für die Knockouts? Außerdem ist abzuwarten, welche beiden Mannschaften sich als die besten drittplatzierten qualifizieren. Es wird auf jeden Fall ein interessanter und spannender Spieltag.

Erster Punktverlust für den Sommermeister in Braunschweig

Der Sommermeister in Braunschweig ZSKA Suffia hat in der Winterliga nach zwei Siegen das erste Mal Punkte liegen lassen. Gegen Spanferkel Schulterkross trennte man sich in einem hart umkämpften Spiel mit 8:8. Die Punkteteilung wurde eiskalt vom direkten Konkurrenten Die Kickers ausgenutzt und ZSKA Suffia von Platz 1 verdrängt.

Start der Ligaspieltage in Jena ist erfolgt

Die Qualifikationsspieltage sind beendet und die Mannschaften haben sich für die jeweiligen Ligen qualifiziert. Auch der Titelverteidiger Glashoch Rangers ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat sich für die 1. Liga erwartet. Doch die Konkurrenz ist sehr stark und alle Mannschaften wollen den Titel gewinnen. Man kann gespannt darauf sein, wer sich gegen die Konkurrenz durchsetzen wird und den Pokal in den Himmel strecken darf.  

Uni-Liga Braunschweig gestartet!

Gestern ist die Uni-Liga in Braunschweig in ihre Winterliga gestartet und dabei haben es die Teams direkt krachen lassen. Auf dem engen Feld in der Socca-Halle haben schnelle Spiele mit vielen Toren stattgefunden. Sechs Teams haben dabei direkt über 15-mal den Ball im gegnerischen Tor unterbringen können.

Panna SG – Koblenzer Meister rockt die Uni-Liga in Deutschland und Europa

Koblenz spielt Champions-League! Der Koblenzer Uni-Liga Meister Panna SG trat als deutscher Uni-Liga Vertreter im Turnier der besten Kleinfeld-Fußball-Mannschaften in ganz Europa an.

Der Kapitän der Mannschaft, Malte Nahler, fasste die Eindrücke zusammen: “Die Champions-League in Maribor zu spielen war die Krönung einer perfekten Saison für unser Team. Es war toll unter solch professionellen Rahmenbedingungen zu spielen und zu wissen, dass auch in Deutschland viele Leute vor ihren Bildschirmen mitgefiebert haben. Es dabei bis ins Viertelfinale geschafft zu haben ist angesichts des für uns noch ungewohnt kleinen Spielfeldes ein sehr positives Ergebnis. Ich denke, wir können stolz auf das sein, was wir in unserer ersten Saison mit Panna erreicht haben.”

Das Champions-League Turnier in Maribor (Slowenien) hatte es in sich für das Koblenzer Uni-Liga Team. Insgesamt 24 Teams aus 16 Ländern (Belgien, Bulgarien, Dänemark, England, Griechenland, Irland, Kroatien, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Ukraine, Ungarn, Zypern – und das Koblenzer Team Panna SG als deutscher Vertreter) nahmen an dem Turnier Anfang September 2019 teil.

Die Gruppenphase hat Panna SG mit den Spielen gegen Irland (2:0), Bulgarien (1:3) und Zypern (1:0) souverän mit sechs Punkten als Gruppenzweiter überstanden. Durch ein überragendes 3:0 gegen England hat der deutsche Uni-Liga Vertreter sogar das Viertelfinale erreicht. Im besagten Viertelfinale haben auch die spielstarken Jungs von Panna SG ihren Meister gefunden – mit einem am Ende deutlichen 0:4 gegen den bis dato amtierenden Champions-League-Sieger aus Polen und diesjährigen Turnierzweiten.

„Die Jungs von Panna SG haben der erst dreijährigen Geschichte der Uni-Liga Koblenz die Krone aufgesetzt“, so Dr. Andy Schieler, gemeinsam mit Sebastian Mooz der Initiator der Uni-Liga in Koblenz. Was die Jungs von Panna SG mit ihrem Auftreten und Abschneiden als Vertreter der Uni-Liga Deutschland und der Stadt Koblenz geleistet haben, ist aller Ehren wert. „Wir sind stolz auf unsere Jungs von Panna SG, die unsere Liga und den deutschen Kleinfeldfußballverband auf und neben dem Platz hervorragend repräsentiert haben“, so Marc Müller, der das Team stellvertretend für Uni-Liga Deutschland begleitet hat.

Gewinn der deutschen Uni-Liga Königsklasse 2019

Die Voraussetzung für die Teilnahme an der Champions-League war der Gewinn der Uni-Liga Königsklasse – das Turnier aller Uni-Liga Sieger in ganz Deutschland. In diesem Turnier des deutschen Kleinfeldfußballverbandes (DKFV) wird die beste deutsche Uni-Liga Mannschaft und damit der deutsche Vertreter für das europäische Champions-League Turnier ermittelt. In dem Turnier, das in diesem Jahr am 29. Juni in Kassel stattfand, nahmen 19 Mannschaften aus den insgesamt 22 Uni-Liga Standorten in Deutschland teil (Bochum, Braunschweig, Bremen, Düsseldorf, Freiburg, Göttingen, Hamburg, Jena, Kaiserslautern, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Koblenz, Konstanz, Magdeburg, München, Potsdam, Rostock, Vechta).

Panna SG setzte sich in der Gruppe gegen Göttingen (4:0), Vechta (3:1) und Hamburg (2:3) durch. Im anschließenden Viertelfinale gab es einen 2:1 Sieg nach Penalty Shootout gegen die Heimmannschaft aus Kassel. Im Halbfinale setzten sich die Koblenzer souverän mit 4:0 gegen Rostock durch und machten den Wahnsinn mit einem 1:0 Sieg nach Penalty Shootout gegen den Topfavoriten aus Karlsruhe im packenden Finale perfekt. Keeper Fabian Telocka hielt sensationell alle drei und so konnte Panna SG den begehrten Pokal und ein Ticket zur Kleinfeld Champions-League nach Maribor in die Luft stemmen.

Der Mannschaftskapitän erlebte das Turnier wie folgt: “Nachdem wir am Tag vor der Abreise noch zwei bittere Absagen hinnehmen mussten, hat zunächst keiner von uns ernsthaft mit einem erfolgreichen Abschneiden gerechnet. Wir waren einfach froh dabei zu sein. Nach dem ersten Spiel merkten wir aber, dass wir gut drauf sind und konnten uns im Turnierverlauf weiter steigern. Der Teamgeist war überragend und so konnten wir uns letztlich selbst gegen die spielerisch überlegenen Teams durchsetzen und das Ticket nach Maribor lösen. Ein Sieg der Mentalität und ein unvergessliches Wochenende in Kassel!”

Koblenzer Uni-Liga Meister 2019

Der Sensationsgewinn bei der Königsklasse war nur möglich, weil sich Panna SG zuvor als Koblenzer Uni-Liga Meister 2019 für dieses Turnier qualifiziert hat. Erstmals bei der Uni-Liga dabei, gewann die Mannschaft in einer überragenden Saison alle neun Saisonspiele.

In Koblenz belebt die Uni-Liga seit 2017 das studentische Sportleben. Seither ist der Mittwoch Feiertag für die studentischen Freizeitfußballer und zunehmend auch Fußballerinnen in Koblenz. Mit Musik, Zuschauern in Liegestühlen und mitunter auch Bierspenden der Koblenzer Brauerei als regionaler Unterstützer der Uni-Liga Koblenz ist Woche für Woche alles angerichtet auf Schmitzers Wiese. Die Ligaorganisatoren (Dr. Andy Schieler, Sebastian Mooz, Moritz Kuberg und Florian Wagner) sorgen dabei für den nötigen Rahmen und Ablauf.

In der nun schon dritten Saison der Uni-Liga Koblenz spielten zehn Mannschaften von der Universität Koblenz-Landau und der Hochschule Koblenz, insgesamt 142 angemeldete Spieler*innen. Damit ist die Uni-Liga weiterhin eines der größten Angebote des Allgemeinen Hochschulsports (AHS) in Koblenz. „Die Uni-Liga gewinnt von Jahr zu Jahr an Beliebtheit im studentischen Freizeitsport an der Universität und der Hochschule“, so Dr. Sabine Bauer, Leiterin des Allgemeinen Hochschulsport der Koblenzer Hochschulen. Seit 2018 steht die Uni-Liga unter der Schirmherrschaft von David Langner, dem Oberbürgermeister der Stadt Koblenz.  

Um die Wartezeit bis zur 4. Saison der Uni-Liga Koblenz im Sommersemester 2020 zu verkürzen, gibt es am 7.12.2019 erneut den Uni-Liga Winter-Cup in der Uni-Sporthalle.

Weitere Informationen zur Uni-Liga Koblenz sind auf der Homepage (www.koblenz.uni-liga.de) und der Facebook-Seite der Liga zu finden.